Close
Naturkosmetik Shampoos für feines Haar

Haarbande // Meine Lieblingsshampoos für feines Haar

Haarbande Naturkosmetik Shampoos für feines Haar

Wer feines Haar hat, kennt sie bestimmt, die leidige Suche nach Shampoos, die gründlich reinigen und das Haar schön glänzend und fluffig machen ohne dabei zuviel schwere Pflege zu hinterlassen.
Ich persönlich habe bereits gefühlt unendlich viele Shampoos probiert und es gibt wahrscheinlich keine andere Produktkategorie in meinem Badezimmer, bei der ich derart experimentierfreudig bin. Mit Trial and Error kenne ich mich was Shampoos angeht bestens aus.

Vor allem im sehr günstigen Naturkosmetikbereich der Drogerie finden sich viele Shampoos, die sehr ordentlich reinigen, gleichzeitig aber oftmals sehr austrocknend auf Haar und Kopfhaut wirken. Andersherum schleusen einige Shampoos aus der mittleren und höheren Preiskategorie bereits bei der Haarwäsche schon tolle Pflege ein, diese Pflege während der Wäsche jedoch reicht bei feinem Haar allerdings manchmal schon aus, es zu beschweren oder gar zu überfetten.
Dieser Balance-Akt zwischen zuviel und zu wenig ist ein Seiltanz, den ich nur zu gut kenne.

Ich wasche meine Haare derzeit alle 3-4 Tage und shampooniere immer zweimal. Da meine Haare die Abwechslung lieben, habe ich immer etwa 2-3 Shampoos in regelmäßiger Rotation parallel im Gebrauch.
Welche das sind, erfahrt ihr jetzt.
Fun Fact: keines der Shampoos ist explizit für feine Mähnen ausgelobt, nach ausgiebigem Test haben sie sich allerdings für meinen Schopf bestens bewährt.

Naturkosmetik Shampoos für feines Haar

Sante Jeden Tag Shampoo Extra Sensitiv

Relativ neu in der Reihe meiner Lieblingsshampoos ist das Sante Jeden Tag Shampoo Extra Sensitiv. Das Gel lässt sich auch in kleinen Mengen mühelos im Haar verteilen und schäumt sehr kräftig auf. Der Clou bei diesem Shampoo ist, dass es die Haare gründlich sauber macht, dabei aber nicht austrocknet und eine kleine Idee Pflege hinterlässt. Ich brauche nicht viel Conditioner, um mein Haar nach der Wäsche zu entwirren. Es enthält milde Tenside und ist ohne Alkohol konserviert.
Ein sehr solides Shampoo für rund 4€ mit 300ml Inhalt.

lavera Feuchtigkeit & Pflege Shampoo

Ebenso sehr empfehlenswert finde ich die Shampoos von lavera.
Im Moment ist dieses Feuchtigkeitsshampoo mein liebstes Shampoo. Es macht einen unheimlich cremigen Schaum, der sich während der Wäsche schön pflegend anfühlt und mein Haar nach der Wäsche nicht beschwert. Es macht riesigen Spaß, die Schaumberge des Shampoos ins Haar einzumassieren und obwohl die cremige Konsistenz des Shampoos recht fest ist, lässt es sich einfach im Haar verteilen und schäumt hervorragend auf. Dieses Shampoo fühlt sich beim Aufschäumen an wie ein Haarbalsam, macht das Haar beim Ausspülen aber glänzend quietschsauber und beschwert nicht.
Ein glänzendes Pflegeshampoo für feine Mähnen und Schaumköniginnen.

benecos Melisse & Brennessel Shampoo

Und noch ein Lieblingsshampoo, das sehr günstig und trotzdem gut ist: das benecos Melisse & Brennessel Shampoo reinigt von allen drei bislang genannten am gründlichsten und hinterlässt im Vergleich am wenigsten Pflege. Ich benutze es gern zum Durchreinigen ab und zu, wenn ich das Gefühl habe, dass mein Haar überpflegt ist. Mein Haar ist nach der Wäsche blitzeblank und federleicht und ich liebe den frischen Melissenduft sehr.
Es enthält tolle Pflanzenextrakte und ist alkoholfrei.

ambiance Trockenshampoo

Schade eigentlich, dass es im NK-Bereich so wenig Auswahl an getönten Trockenshampoos gibt. Speziell für dunkles oder rotes Haar funktioniert das weiße Pulver herkömmlicher Trockenshampoos aufgrund des Grauschleiers nicht so optimal. Anders ist es bei dem Ambiance Dry Shampoo für rotes Haar, das ich mir damals bei iHerb gekauft habe. Es basiert auf Stärke, ist recht stark rot gefärbt und fügt sich farblich super in mein hennarotes Haar. Ich verwende recht selten Trockenshampoos und bevorzuge definitiv die richtige Wäsche, doch falls dafür mal keine Zeit ist, wirkt es Wunder. Mit dem integrierten Pinsel lässt es sich einfach auf dem Ansatz verteilen und sorgt neben dem Löschblatteffekt auch für schönes Volumen und Stand am Ansatz.
Leider ist mein liebstes Trockenshampoo nicht in Deutschland erhältlich – ich habe aber schon eine DIY Idee in der Mache.

Das sind sie also, meine vier liebsten Naturkosmetik Shampoos für feines Haar. Falls euch interessiert, auf welche Shampoos die anderen Haarbanditinnen schwören, dann schaut gern auch im aktuellen Haarbande Artikel vorbei, dort sind alle Beiträge zum Thema Lieblingsshampoo verlinkt.
Passend dazu wird es im nächsten Monat um meine liebsten Naturkosmetik Conditioner gehen.

Was ist euch wichtig bei Shampoos?
Habt ihr ein Lieblingsshampoo?

Naturkosmetik Shampoo für feines Haar Haarbande

About Sandra

10 thoughts on “Haarbande // Meine Lieblingsshampoos für feines Haar

  1. Ich schrieb es schon bei Valandriel: Sante Shampoos sollte ich mir auch mal wieder ansehen, denn ich habe “früher” das Orange-Cocos Shampoo für Glanz echt gerne verwendet, das roch zudem auch soooo gut! Dein genanntes Shampoo könnte ich mal austesten, denn auf Aloe Vera scheine ich in Shampoos ja nun zu stehen. 🙂
    Weißt Du eigentlich, dass ich noch nie in meinem Leben Trockenshampoos verwendet habe? Irre, oder? Da käme mir ein DIY von Dir gerade recht!
    Liebsten Gruß nach Hildesheim!
    Meike/ Durch grüne Augen kürzlich veröffentlicht…Meine 3 liebsten ShampoosMy Profile

    1. Es ist ja auch so, nichts geht über eine ordentliche Wäsche! Ein bisschen erstaunlich ist es aber schon, da das gute alte Trockenshampoo mit Batiste & Co. ein wahres Revival in den letzten Jahren erlebte.
      Im Prinzip ist so ein DIY gar nicht soo schwer. Man braucht eine gute talgabsorbierende Komponente, die nicht zu schlimm weißelt und ggf. farblich noch etwas modifiziert wird (z.B. mit Hibiskus für rotes Haar). So zumindest mein Plan.
      Ich halt dich aufm Laufenden. .)

      1. Versuch es doch mal mit Pfeilwurzelstärke als Basis. Gibts tatsächlich in jedem piefigen Kleinstadt-Bioladen. Je nach Haarfarbe kann man dann Zimt, Kakao etc dazu geben. Zimt oder Muskat bringen vielleicht auch schon etwas bei rötlichem Haar. Habe dies mal als Art Geischtspuder versucht und dann festgestellt, dass es viel besser als Trockenshampoo funktioniert. Es ist nicht gerade der Megaknaller, aber besser als das Sprühzeugs und ich bin halt mit Sachen, die auf meine Kopfhaut kommen, sehr vorsichtig. Meine erste Wahl ist auch Waschen aber das Zeug tuts auch gelegentlich. Viele Grüße!

        1. Vorsicht ist bei mir gerade jetzt nach den Wintermonaten auf der Kopfhaut auch das richtige Wort, denn sie ist gern trocken – zuviel Pflege macht sich jedoch gern als schnelles Nachfetten bemerkbar, ein verzwicktes Spiel.
          Stärke habe ich für mein DIY-Projekt hier auch schon parat, allerdings würde ich von Gewürzen wie Zimt & Muskat drigend abraten, da sie die Haut reizen können und für den kosmetischen Gebrauch nicht geeignet sind. Hier würde ich defintiv auf andere Pulver zurückgreifen, die dem Grauschleier ein bisschen Farbe entgegensetzen.

          Liebe Grüße zurück! .)

  2. Gern mild formuliert…dürfte ja hinlänglich bekannt sein 😀 Das Sante Sensitiv mag ich deshalb auch sehr. Ohne Condi geht hinterher leider nix, aber auch daran bin ich gewöhnt. Benecos habe ich noch gar nicht probiert; sollte ich vielleicht auch mal tun…
    strawberrymouse kürzlich veröffentlicht…Sind Sheetmasks (der) Shit?My Profile

    1. Die benecos Haarpflege finde ich für den günstigen Preis wirklich sehr gelungen. Auch den Condi kann ich übrigens sehr empfehlen, der ist herrlich cremig und macht das Haar leicht kämmbar, tolles Zeug! <3

    1. Hehe, so ist das manchmal mit den Shampoos, da vergisst man gern mal, was aus der bunten Mischung aus glatter Begeisterung und haarsträubender Enttäuschung nochmal ein Nachkaufkandidat war. Obendrein dauert es auch immer eine ganze Weile, bis man ein Shampoo tatsächlich aufgebraucht hat.

      Liebstn Gruß!

  3. Das Sante Shampoo ist hier ja sehr beliebt 😀
    Trockenshampoo verwende ich auch nie, habe lediglich in meiner Teeniephase mit Babypuder experimentiert, weil meine Haare damals unheimlich schnell gefettet haben.
    Bei mir ist es übrigens auch so, dass ich auf Pflege im Shampoo nicht sooo viel Wert lege, es gibt ja Spülungen & co. Aber mein Shea Moisture Shampoo ist dann wirklich nichts für dich 😉

    Liebe Grüße
    Valandriel
    Valandriel Vanyar kürzlich veröffentlicht…[Haarbande] Lieblingsshampoos – Meine FavoritenMy Profile

    1. Hehe, ich hab auch gleich geschmunzelt, als ich das Sante Shampoo bei dir gesehen hab. Wenn wir das alle toll finden, dann ist es wohl so – möge es von nun an viel mehr Beachtung im Regal finden. ,)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge

%d Bloggern gefällt das: