Close
Pestobrot mit Bärlauchpesto Dinkelmehl Rezept vegan Frühling

Ofenfrisch: Bärlauchbrot mit Pesto und Dinkelmehl

Pestobrot mit Bärlauchpesto Dinkelmehl Rezept vegan Frühling
Der April ist vorbei und mein Bärlauch-Themenmonat auch, fast zumindest, denn ein Rezept habe ich noch für euch. Heute mache ich ein leckeres Bärlauchbrot mit Dinkelmehl für euch, welches schnell und einfach gemacht und der Hit auf jeder Grillparty ist.
Durch die runde Form bekommt das Brot einen besonderen Dreh und lässt sich ohne viel Mühe einfach am Rand abzupfen.

Der Bärlauch steht nun im Mai in voller Blüte und durch die hübschen weißen Blüten erkennt man ihn schon von Weitem. Entgegen vieler Mythen ist er auch in der Blütezeit essbar, schmeckt allerdings längst nicht mehr so intensiv wie vor der Blüte. Die Blüten schmecken übrigens auch sehr lecker und eignen sich super als pikante Deko.
Das Rezept für mein veganes Bärlauchpesto, das Herzstück dieses Rezepts, und Tipps zum Bärlauch Sammeln findet ihr hier.

Bärlauchbrot – die Zutaten

450g Dinkelmehl
250ml Pflanzenmilch
1TL Agavendicksaft
1 Packung Trockenhefe
3 EL Olivenöl
1 TL Salz
1 Glas Bärlauchpesto (ca. 150g)

So gelingt es: Bärlauchbrot selber backen

1. Die Pflanzenmilch zusammen mit dem Agavendicksaft leicht erwärmen, die Hefe dazu geben, gut durchrühren und kurz stehen lassen.

2. Das Mehl, das Salz, die Hefemilchmischung und das Öl miteinander vermengen und entweder per Hand oder mit dem Knethaken kräftig durchrühren und kneten bis sich Mehl und Flüssigkeit gut verbunden haben. Die Teigmasse sollte nun schön homogen sein und sich ohne viel Nachdruck vom Knethaken lösen. Sollte der Teig noch zu feucht/ zu klebrig sein, gebt ihr noch etwas Mehl dazu und knetet nochmals kurz durch.

3. Die Arbeitsfläche und den Teig von beiden Seiten leicht bemehlen. Den Teig ausrollen, so dass er ungefähr das Format eines Backblechs hat. Die Oberfläche des Teigs großzügig mit Bärlauchpesto bestreichen.
Wer mag, kann noch zusätzlich Kerne hinzugeben.

4. Jetzt kommt der spaßige Teil: der Teig wird mit dem Pizzaroller in circa 2cm breite Streifen geschnitten. Am besten erst quer einschneiden und dann nochmals längs in der Mitte.
Für die runde Form wird der erste Teigstreifen eingerollt und alle anderen nacheinander spiralförmig umeinander gelegt und leicht angedrückt.
Die Zubereitung in bewegten Bilder findet ihr auch in meinen Instagram Highlights angeheftet.

5. Den Teig für 10-15 Minuten bei 50 Grad im Backofen gehen lassen, danach die Temperatur hochschalten und bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) für 20 Minuten backen.
Und voilá, fertig ist das Bärlauchbrot, nomnomnom!

Bärlauchbrot vegan mit Dinkelmehl und Pesto Rezept Teig
Soo lecker!
Bärlauchpesto ist nicht nur ein Klassiker, sondern so herrlich vielseitig: es schmeckt wunderbar zu Pasta, direkt auf dem Brot, lässt sich prima zum Verfeinern einsetzen und rettet den Frühlingsgeschmack noch ein paar Monate über die Ernteperiode hinaus. Das Bärlauchbrot mit Pesto ist durch die Form mal etwas ganz anderes und macht obendrein auch noch riesigen Spaß in der Zubereitung.
Wenn ihr jetzt Lust auf noch mehr Bärlauch bekommen habt, schaut gern auch bei meinen anderen Rezepten für eine leckere Bärlauchsuppe oder Bärlauchbutter vorbei.

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachmachen und Genießen.

Wart ihr auch schon auf Bärlauchjagd dieses Jahr?

Bärlauchbrot mit Dinkelmehl und Pesto Rezept vegan Bärlauchblüte

Bärlauchbrot selber machen Rezept Idee vegan Frühling

About Sandra

2 thoughts on “Ofenfrisch: Bärlauchbrot mit Pesto und Dinkelmehl

    1. Ihr Lieben, ich freu mich ganz doll, dass eich euch zum Nachmachen inspirieren konnte.
      Das Brot ist echt der Hit und soo einfach gemacht. <3

      Ich wünsche euch gutes Gelingen, lassts euch schmecken.
      Liebste Grüße zurück.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge

%d Bloggern gefällt das: