Close

vegane Lippenstifte #2: Axiology Lipsticks Noble + Fundamental

Axiology Lipsticks Review

Weiter gehts mit meiner Reihe der veganen Naturkosmetik Lippenstifte, diesmal ganz anders inklusive einem Hauch Luxus mit den Axiology Lipsticks.
Green shades of red par excellence.

Ein Blick hinter die Marke

Axiology. Ein schweres Wort für Lippenstift, aber keines könnte besser passen.
Das Wort kommt aus dem Griechischen und meint die Lehre der Werte. In diesem Fall ist es die Philosophie von Ethik und Ästhetik, was uns eigentlich direkt zur Geschichte der Marke aus Oregon führt.

Alles begann klassischerweise in Ericka’s Küche, in der die ersten Axiology Lippenstifte entstanden. Gründerin Ericka lebte seit Jahren selbst vegan und entdeckte die Lücke des naturkosmetischen Lippenrots ohne Karmin & Bienenwachs auf dem Markt und machte sich ans Werk. Axiology ist tierversuchsfrei, vegan und natürlich. Zum Einsatz kommen rein pflanzliche Öle und Wachse ohne Palmöl/-Derivate und die Farben basieren auf natürlichen Pigmenten. Nichts wird dem Zufall überlassen, selbst die schnieke dreieckige Pappverpackung der Lippenstifte stammt aus recyceltem Papier.

Ericka launchte ihre ersten sechs Lippenstiftfarben 2014 bei etsy, inzwischen sind die Lippenstifte in über 90 Stores weltweit verfügbar und haben es sogar zu Sephora geschafft. In Deutschland sind sie bei Savue Beauty erhältlich, wo ich übrigens auch meine beiden Schätze Noble & Fundamental gekauft habe.

Axiology Lipsticks Fundamental Noble

Axiology Lipstick Swatches Noble Fundamental

Farben + Texturen der Axiology Lipsticks


Fundamental
– ein warmes kräftiges Rot mit feinem rötlichen Schimmer
Noble – ein sehr warmer Peach-Korallton, glossy cremig, kaum Schimmer
Devotion – gut pimentierter warmer Roseton, My lips but better mit viel Schimmer
Worth – ein ultrapigmentiertes, mattes Ziegelrot, BÄM!
Virtue – sehr warmer, lachsiger Orangeton , glossy cremig, sehr sheer

Die Farben sind vielschichtig, mal sheer, mal kräftig, manchmal schwer zu beschreiben und man sieht ihnen an, dass sie mit Herz und Liebe kreirt wurden. Noble beispielsweise ist ein sonniger Gute Laune-Ton, der sich nicht so recht entscheiden kann, ob er Pink oder Koralle ist. Die farbliche Symbiose aus Cremebasis und schimmernden Pigmenten (bei noble: warmes korall vs hachzarter pinkrosé Schimmer) ergibt zusammen einen ganz besonderen Ton. Frisch aufgetragen dominiert zunächst die warme koralle und dann kommt langsam aber sicher die zarte Pinknote durch.
Ähnlich ist es bei Fundamental: das kräftige Rot bekommt durch die rötlichen feinen Schimmerpigmente eine besondere Tiefe und ist für mich der perfekte Lippenstift für Herbst & Winter – dunkel und kräftig, aber nicht zu vampy.

Die Farbpalette bei Axiology ist alles andere als gewöhnlich und es kommen immer wieder neue Farben dazu, wie kürzlich das erste kühle klassische Rot true. Neben den zahlreichen warmen Rot-, Pink- und Nudetönen findet man bei Axiology auch ungewöhnliche Nuancen wie Desire (violett), Phenomenon (nachtblau), Existential (schwarz wie die Nacht). Insgesamt gibt es derzeit 22 (!) Lippenstiftnuancen, sowie sechs Lip Crayons.
Hier seht ihr meine beiden in Aktion: Noble & Fundamental, voilá.

Axiology Lipstick Noble Naturkosmetik Lippenstift
Axiology Lipstick Fundamental Naturkosmetik Lippenstift vegan
Die Texturen sind grundsätzlich alle sehr cremig und unheimlich pflegend, wobei einige cremiger und zartschmelzender sind als andere.
Noble beispielsweise schmilzt quasi beim Auftrag, während Fundamental weniger zartschmelzend, aber trotzdem aufgrund der Cremigkeit herrlich leicht und intensiv pigmentiert über die Lippen gleitet. Obwohl die Axiology Lippenstifte so cremig sind, fransen sie nicht über die Lippenkontur aus und lassen sich wunderbar ohne Lipliner auftragen und auffrischen. Auch die Haltbarkeit hat mich überzeugt: einmal gesettet überstehen sie auch kleinere Snacks und mein Nippen an der Teetasse ganz gut. Sie tragen sich gleichmaßig ab und ein leichter Stain und vor allem der Schimmer hält sich bei mir wacker über mehrere Stunden.
Übrigens tupfe ich eine kleine Fingerspitze von Fundamental auch gern ganz zart als Cremerouge auf meine Apfelbäckchen und liebe die farbliche Harmonie auf Lippen und Wangen sehr.

Inhaltsstoffe

Die Axiology Lipsticks sind minimalistisch formuliert und bestehen aus nur zehn Zutaten, die überwiegend aus Bio-Anbau stammen. Sie basieren auf Candelillawachs, Avocadoöl, Rizinusöl und mineralischen Pigmenten und sind mit ätherischem Orangenöl beduftet.

INCI:
Euphorbia Cerifera (Candelillawachs)*, Persea Gratissima (Avocadoöl)*, Ricinus Communis (Rizinusöl)*, Persea Gratissima (Avocadobutter)*, Vitis Vinifera (Traubenkernöl)*, Cocos Nucifera (Kokosöl), Tocopherol (Vitamin E), Sambucus Nigra (Holunderbeerenextrakt), Citrus Aurantium Dulcis (ätherisches Orangenöl) Peel Oil
Kann enthalten: Eisenoxid, Titandioxid, Mica (Glimmer), Mangan-Violett

Axiology in a nutshell

Herrlich cremige Texturen treffen auf intensive und besondere Farben.
Natürliches und veganes Lippenrot legt in Sachen Bandbreite zu und ich freue mich, dass diese vegane Nische in der Nische weiter wächst. Preislich sind die Lippenstifte mit 29€ sicherlich nicht unbedingt durchschnittlich, ebenso alles andere als Durchschnitt sind Textur, Pigmentierung, Farben & Inhaltsstoffe. Tatsächlich sind die Hülsen der Lippis wahre Schmuckstücke und schon das erhabene Klicken beim Öffnen der Hülse verrät sofort, dass man hier etwas ganz besonderes in der Hand hält. Ich bin gespannt, welche Farben sich zukünftig noch in der Axiology Farbfamilie einfinden werden und schmachte bis dahin erstmal weiter mein derzeit liebes Rot, nämlich Fundamental an.

Weitere Meinungen und Axiology Reviews findet ihr auch bei
Durch grüne Augen
Herbs and Flowers
Pretty Green Woman
echt Kathrin
Beautyjagd
Jucé Pauline, die 21 Axiology Nuancen swatcht.

Kennt ihr die Axiology Lipsticks?
Welche Farbe(n) tragt ihr am liebsten auf den Lippen/ welche sprechen euch an?

Axiology Lipsticks vegan INCI

About Sandra

8 thoughts on “vegane Lippenstifte #2: Axiology Lipsticks Noble + Fundamental

    1. Hehe, was die Farbauswahl bei Axiology angeht, gehen sehr viele Nuancen tatsächlich in eine recht warme Richtung. Die altbekannten 0815 Farben gibt es offensichtlich nicht und wenn man sich die Farberweiterungen der letzten Zeit so anschaut, bleiben sie sich in Sachen besondere Nuancen definitiv treu – so nach dem Motto “Normal kann ja jeder.”.
      Ein bisschen schade, dass ein kleines Ungleichgewicht an warm/ kalt da ist, aber ich finde es toll, dass auch mal jemand ungewöhnliche Farben rausbringt.

  1. Liebe Sandra,
    um die Axiology-Lippenstifte bin ich auch schon häufiger herumgeschlichen, habe bisher aber noch keine der Farben probiert oder Pröbchen bestellt.
    Deine beiden Töne stehen dir hervorragend <3 . Für mich müsste es allerdings ein kühlerer Ton sein, z.B. Attitude, Vibration oder Identity. Außerdem finde ich die Lilatöne ja sehr interessant.
    Das Design und natürlich das grundlegende Konzept (Rottöne ohne Karmin) finde ich ebenfalls toll!
    Liebe Grüße (: .
    Theresa vom Projekt Schminkumstellung kürzlich veröffentlicht…Winterliche Gesichtspflegeroutine 02/18My Profile

    1. Absolut, die Farben haben es wirklich in sich, dazu diese himmlische Textur. <3
      Ich habe vor dem Bestellen auch gefühlte Ewigkeiten nach Swatches gesucht und meine Farben ganz gut getroffen. Das kühle Vibration möchte ich mir irgendwann in Berlin auch unbedingt nochmal anschauen und könnte mir die Lilatöne übrigens auch super an dir vorstellen.

      Ganz liebe Grüße zurück!

  2. Wunderschön! Ich bin immer noch sehr verzaubert von den Nuancen. Eine gute Pigmentierung bei naturkosmetischen orangefarbigen Lippenstiften zu finden, ist gar nicht so einfach. Deshalb freue ich mich so über diese Entdeckung und habe nun die Qual der Wahl 🙂

    1. Hehe, verzaubert trifft das, was die Lippenstifte machen, wirklich gut – die besonderen Farben, die Textur und die ganze Haptik.
      Warm getönte, orangestichige Lippenstifte sind im Naturkosmetik-Bereich eigentlich recht reichlich vertreten, da sie sich mit mineralischen Pigmenten ganz gut realisieren lassen. Deutlich schwieriger wirds bei den kühlen & klassischen Rottönen mit rein natürlicher Farbbasis ohne Karmin oder synthetischen Pigmenten. ,)

  3. Hach ja, ich verehre meinen Lippenstift von Axiology auch so sehr und freue mich über meinen aufmerksamen Mann, der ihn mir zum Geburtstag schenkte. 🙂
    Packaging und Auftrag sind wirklich zum Niederknien und selbst der dreieckige Pappkarton fühlt sich so wunderschön samtig an, ein haptischer Genuss.
    Da mir -trotz meines womöglichen Mischtyps- warme Töne aber im Gesicht nicht stehen, ist die Auswahl an Lippenstiften für mich recht begrenzt und auch meine Nuance “Infinite” kommt in real life bedeutend wärmer als auf den Fotos daher. Ich werde die Tage den Lippenstift auch auf dem Blog vorstellen, da er a) faszinierend ist und b) ich es wichtig finde, viele Swatches und Tragebilder von Axiology im Netz zu finden, denn Fehlkäufe sind bei der Preiskategorie schon schmerzhaft.
    Dir stehen die Nuancen wirklich hervorragend!
    Liebe Grüße!
    Meike
    Meike/ Durch grüne Augen kürzlich veröffentlicht…Gekocht: Orangen-Möhren-Suppe mit MandelblättchenMy Profile

    1. Da gebe ich dir absolut recht mit den Swatches und Tragebildern, ich habe ja auch ein bisschen gepokert bei meiner Bestellung. ,)
      Wobei es nicht ganz so einfach ist, die Farben aufgrund ihrer Vielschichtigkeit ordentlich auf Fotos wiederzugeben und festzuhalten. Dazu kommt, dass die sheereren Farben in mehreren Schichten aufgetragen auch gleich ganz anders rüberkommen können – auf den Lippen sowieso – sie ist kompliziert, diese Beautybloggerei.
      Bin übrigens auch schon sehhhr gespannt auf Infinite an dir – die Farbe verspricht glaub ich jede Menge Drama, Baby (und sieht sheer und kräftig aufgetragen bestimmt auch ganz anders aus).

      Danke, du Liebe und liebn Gruß zurück!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge

%d Bloggern gefällt das: